Drama Team 2

12. August 2016 – 23. August 2016

Bei diesem Einsatz lag unsere Hauptaufgabe darin Deutsch Unterricht für die Frauen und Männer im Camp anzubieten. Die Teams, welche vor uns (Saskia, Babsi, Sarah und Lisi) in Drama waren, hatten die Kurse begonnen und schon einiges an Schulsachen gekauft bzw. Skripten gedruckt. Die Nachfrage nach Deutschkursen ist mittlerweile gestiegen und so gab es jeden Nachmittag 2 Stunden Unterricht für die Erwachsenen. Wir hätten gerne mehr gemacht, allerdings waren die provisorischen Klassenräume vormittags für den Arabisch Unterricht für die Kinder vorgesehen, auch eine tolle Sache! Diesen Kurs hat Saqr, einer unserer Freund aus dem Camp, aufgebaut. Er und Sarah übersetzten für uns während der Deutsch Kurse. Ohne die beiden wäre es viel schwieriger gewesen, sich zu verständigen, fast unmöglich. Durch ihre Unterstützung konnten wir große Fortschritte machen und unsere Schüler und Schülerinnen wurden von Tag zu Tag besser. Die Stimmung im Unterricht war unglaublich, die Wissbegier und Begeisterung der Menschen motivierte uns noch mehr! Wir kreierten Plakate und erstellten kleine Tests und Hausaufgaben auf ihren Wunsch. Am Ende konnten wir noch einen verschließbaren Schrank besorgen, worin die Hefte und das Schreibmaterial verstaut werden können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vormittags erledigten wir organisatorisches, machten Einkäufe in der Stadt und unterstützten einige der Bewohner und Bewohnerinnen bei Erledigungen in der Stadt. Dabei war Saqr immer eine große Hilfe, da er sogar ein wenig Griechisch kann und sich daher mit den griechischen Behörden verständigen konnte.

Nach dem Arabisch Kurs am Vormittag gab es ein Kinder Programm mit Spielen, Puzzles und Maltischen. Dabei konnten wir die Kinder näher kennen lernen und uns mit den Bewohnerinnen und Bewohnern unterhalten. Das Camp ist gefüllt mit Herzlichkeit und alle luden uns zum Tee trinken und plaudern ein. Wir lernten wundervolle Menschen kennen, die trotz ungewisser Lage voller Hoffnung sind und ihre Kraft nicht verlieren. Menschen, welche für die kleinsten Gesten dankbar sind und mit welchen man sich ohne Worte versteht.